Pädagogische Grundgedanken für die neue Kinderkrippe in Nauheim:

 

Orientierung:

  • am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan
  • am Nationalen Kriterienkatalog für Pädagogische Qualität in Tageseinrichtungen
  • an den Theorien von Emmi Pikler und Maria Montessori

Wichtige Elemente unserer Pädagogik:

  • Behutsame Eingewöhnung angelehnt an das Berliner Eingewöhnungsmodell, individuelle Steigerung der Trennungszeiten, Grundphase gemeinsam mit der familiären Bezugsperson zum Bindungsaufbau mit pädagogischen Fachkräften, Schnuppertage
  • Erziehungspartnerschaft mit den Eltern und Zusammenarbeit mit den Familien: regelmäßige Elterngespräche, Elternabende etc. Reger Austausch über die Entwicklung des Kindes, Anregung für Eltern in ihrer Erziehungsrolle, Anerkennung der Eltern als Experten für ihr Kind
  • Gesunde, vitale und abwechslungsreiche Ernährung: frische Nahrungszubereitung entsprechend der AID-Ernährungsempfehlungen, Orientierung an der Ernährungspyramide für Kinder unter 3 Jahren, Beteiligung der Kinder am Zubereitungsprozess entsprechend ihrer Fähigkeiten
  • Intensive Portfolio-Arbeit als Instrument der Dokumentation der individuellen Entwicklung
  • Kleiner Bezugsrahmen in der Kleingruppe von maximal 12 Kindern, intensive Beziehungen zu den Bezugserzieherinnen, Lernen als Erfahrung von Beziehung

Ganzheitliches Lernen bedeutet für uns:

  • Förderung der Grobmotorik durch aktive Bewegungsangebote, Bewegung in der Natur und vielseitige Spaziergänge zu umliegenden Spielplätzen, Anregende Gestaltung des Gruppenraums, Nutzung von Bewegungsbaustellen
  • Förderung der Feinmotorik durch Nutzung von Montessori- und Pikler-Materialien
  • Förderung der praktischen Eigenständigkeit bei alltäglichen Aufgaben
  • Förderung der kognitiven Entwicklung durch fantasiereiche Geschichten, das Vorlesen von Büchern, gemeinsames Beobachten und Erzählen, Entdecken von Sachwissen
  • Förderung der sprachlichen Entwicklung durch den Morgenkreis und den Mittagskreis (Singspiele, Lieder, Geschichten etc.) aber auch durch alltägliche Sprachförderung, eine kommunikationsfreundliche Atmosphäre, stetige sprachliche Begleitung alle Handlungen 
  • Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung durch die intensive Beziehungen und das Auseinandersetzen mit Gleichaltrigen und Bezugspersonen sowie Animation zum Ausdrücken und Wertschätzen von Emotionen
  • Förderung der Selbstständigkeit bei eigenständigem Essen, Trinken, An- und Ausziehen, Mithilfe, Tischdecken, Aufräumen etc.

Unsere Leitlinien:

  • Wir fördern Kinder, aber überfordern sie nicht
  • Wir sehen die Kinder als eigenständige Wesen, die schon viele Fähigkeiten in sich tragen und eine eigene Persönlichkeit haben
  • Die individuelle Entwicklung der Kinder steht für uns im Mittelpunkt unserer Arbeit
  • Ruhen und Schlafen, Mahlzeiten und Ernährung sowie Gesundheit und Körperpflege sind den Alltag strukturierende Grundelemente unserer pädagogischen Betreuung, sie passen sich den individuellen Bedürfnissen der Kinder an

Wir bieten den uns anvertrauten Kindern:

  • Kontinuität im Tagesablauf: strukturierter Tagesablauf, rhythmisierte Regeln und Rituale, aber auch Platz für Anregungen, Ideen und Mitbestimmung der Kinder
  • verlässliche Bezugspersonen, Geborgenheit, sichere Bindung
  • ausreichend Raum und Zeit, ihre eigene Entwicklung zu durchleben 
  • Grenzen, Regeln und Sicherheit
  • Anerkennung, Respekt und Wertschätzung
  • eigenständige Entwicklung der Selbstständigkeit und Persönlichkeit durch Freies Spiel
  • optimale Raumgestaltung, vorbereitete Umgebung, die Gestaltung einer anregenden Umwelt, Ansprechende Sinnesanregung aber keine Reizüberflutung
  • die Erfüllung ihrer Ruhe- und Nähebedürfnisse je nach ihrem individuellem Bedarf
  • Naturerlebnisse: Besuche beim Bauern und im Wald, Spaziergänge in die nähere Umgebung, Basteln mit Naturmaterialien, sinnliche Erfahrung verschiedener Materialien
  • musische und kreative Erziehung durch Integration musikalischer, tänzerischer und künstlerischer Elemente im Tagesablauf
  • Möglichkeiten und Anregung zum Fantasie- und Rollenspiel sowie zum Bauen und Konstruieren und zur Entwicklung von Kreativität
  • Feste und Feiern im Jahresablauf, damit sie ihre Kultur und Traditionen kennenlernen
  • vertrauensvolle, einfühlsame und achtsame Pflege als Beziehungsarbeit, Unterstützung bei der Sauberkeitserziehung je nach individuellem Entwicklungsstand
  • Bildungsräume zum/zur Körpererfahrung, Beziehungsaufbau, Essen und Genießen, Schlafen und Träumen, sensueller Entwicklung, Entfaltung der Sinne, Wohlfühlen, Lernen und Erfahrungen sammeln, Spielen und Experimentieren...

 

Hier finden Sie uns

Kinderkrippe
Drei Käsehoch

Waldstr. 57, 64569 Nauheim

Tel.: 06152 / 855 3325
eMail: info@drei-kaesehoch.de

Zur Karte & Anfahrt >>

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
>> 07:45 - 16:45 Uhr

Bürozeiten

>> Mittwochs von 9 bis 11 Uhr


Go to top